Kinderfotos

Früh übt sich

Wie stark Farben und Muster bereits in der Kindheit prägen, wurde mir erst spät bewusst. Heute nenne ich das künstlerische Früherziehung ;-)

Aber nicht nur unser farbenfrohes Zuhause, auch die vielen Sommer, die ich mit meiner Schwester bei meiner Großfamilie auf dem Land, im niederbayrischen Tettenweis verbrachte, haben mich geprägt:

Der Duft nach frischem Heu, das Gezeter der Spatzen in der Hecke, das warme Schnauben der Pferde aus ihren zarten Nüstern – den lieben langen Tag draußen barfuaß rumg'hupft und abends geschafft, aber überglücklich und mit leuchtenden Augen unter die Decken g'schlupft... All das hat sich tief in mich hineingebohrt und wird mich nie mehr wieder loslassen.

Wenn ich nicht gerade irgendwo draußen unterwegs war (zu Fuß, mit dem Radl oder den Rollschuhen), fand man mich vorm Zeichenblock oder beim Salto machen von meinem Hochbett. :-)

Heute freue ich mich sehr darüber, dass ich bin wie und wo ich gerade bin. Ich danke allen, die mir bisher dazu verholfen haben! Besonderer Dank geht hierbei an meine Familie, die nicht müde wird, mich zu ermutigen.

back